Farbleiste: dunkelblau = Klima, blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft
unterseite_hintergrund

Inhaltsbereich

Aktuelles

Aktuelle Meldung:

27.07.2017
Neue Lärmkarten des Eisenbahn-Bundesamtes veröffentlicht
Das Eisenbahn-Bundesamt hat die Lärmbelastung des Schienenverkehrs auf Schienenwegen von Eisenbahnen des Bundes berechnet und die aktuellen Lärmkarten der 3. Runde im Internet veröffentlicht.

Mehr: Lärmkarten des Eisenbahn-Bundesamtes

Termine/ Veranstaltungen:

21.11.2017
Fortbildung "Umgebungslärmrichtlinie" im BEW
2017 werden flächendeckend die aktuellen Lärmkarten der dritten Runde fertiggestellt. Auf dieser Grundlage müssen die Städte und Gemeinden ihre Lärmaktionspläne überprüfen, ändern oder neu aufstellen.

Die Fortbildung vermittelt weitgehende Kenntnisse und Vollzugserfahrungen zur Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie. Neue rechtliche Regelungen und technische Änderungen und Entwicklungen werden vorgestellt. Individuelle Probleme können diskutiert werden.

mehr: Informationen zur Fortbildung

24.10.2017
Bewältigung des Verkehrslärms in der Bauleitplanung
13.09.2017
"Das Urbane Gebiet - Lärmschutz in verdichteten Innenstädten" - ALD-Veranstaltung in Hannover

Der Arbeitsring Lärm der Deutschen Gesellschaft für Akustik (ALD) möchte in Hannover aufzeigen, wie konstruktiv und unter Wahrung des Schutzniveaus mit Freizeit- Sport, Gewerbe und Verkehrslärm in vedicheten Innenstädeten umgegangen werden kann. Innovative Konzepte werden vorgestellt, die zu Einhaltung der Außenschutzziele beitragen können.  .

mehr: Internetseite des ALD

07.09.2017
"Lärmschutz und Innenentwicklung - der neue Rechtsrahmen" - Fachtagung im BEW in Essen

Das BEW führt in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag die Veranstaltung Lärmschutz und Innenentwicklung - der neue Rechtsrahmen - Urbane Gebiete, Sportanlagen und TA Lärm" durch. In der Veranstaltung sollen die neuen rechtlichen Regelungen aus Sicht des Bundes und der Länder umfassend dargelegt werden. Konkrete Einzelbeispiele werden ebenso vorgestellt wie die Bewertung durch Sportorganisatoren.

mehr: Programm

25.08.2017
EBA startet Beteiligung der Öffentlichkeit für die Lärmaktionsplanung
Derzeit führt das Eisenbahn-Bundesamt die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Lärmaktionsplanung für alle Haupteisenbahnstrecken des Bundes durch. Bis zum 25. August 2017 hat die Öffentlichkeit nun die Gelegenheit, sich an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes zu beteiligen. Die Beteiligung kann über die Informations- und Beteiligungsplattform geschehen. Alternativ hierzu können Beteiligungen auch per Post an die Redaktion Lärmaktionsplanung, Postfach 601230 in 14412 Potsdam geschickt werden. Der vom Eisenbahn-Bundesamt hierfür vorbereitete Fragebogen kann über die angegebene Internetadresse heruntergeladen oder postalisch über obenstehende Adresse angefordert werden.

Die Plattform informiert auch über die Hintergründe der Lärmaktionsplanung.

mehr: Informations- und Beteiligungsplattform des Eisenbahn-Bundesamtes

Neuigkeiten der Lärmaktionsplanung:

Lärmbilanz 2015 - Neue Studie des Umweltbundesamtes
Die Studie "Lärmbilanz 2015" des Umweltbundesamtes untersucht die Verbreitung, Bestandteile sowie den Bearbeitungsstand der Lärmaktionsplanung. Ein Schwerpunkt liegt in der Zusammenstellung der Maßnahmen zur Lärmminderung, die in den Aktionsplänen festgeschrieben werden. Sie gibt einen Überblick über die Situation in Deutschland und bildet die Situation in den einzelnen Bundesländern ab.

mehr: Lärmbilanz 2015 - Studie des Umweltbundesamtes

Handbuch - Lärmaktionspläne - Handlungsempfehlungen für eine lärmmindernde Verkehrsplanung
Im Handbuch werden die Grundlagen der EU-Umgebungslärmrichtlinie erläutert und Hinweise zur Auswertung der Lärmkarten gegeben. Schwerpunkt dieser Publikation bilden die Maßnahmen gegen den Straßenverkehrslärm. Diese werden hinsichtlich der Anwendungsmöglichkeiten und der Wirksamkeit detailliert zusammengestellt und bewertet. Weiterhin werden die rechtlichen Grundlagen zur Umsetzung von Minderungsmaßnahmen beleuchtet. Mit den Hinweisen zur Mitwirkung der Öffentlichkeit sowie zur Berücksichtigung des Schutzes ruhiger Gebiete liegen den zuständigen Behörden damit umfangreiche Informationen für eine erfolgreiche Lärmaktionsplanung vor.

mehr: Link zur Webseite "Handbuch" des Umweltbundesamtes

weiterführende/zusätzliche Infos

Zur Navigation